Medienkompetenz

Seit 2008 ist das Gymnasium am Rittersberg Kaiserslautern „Medienkompetenz-Schule“ des Landes Rheinland-Pfalz. Daher verfügt die Schule über mehrere Laptops inklusive Beamer mit AppleTV sowie mehreren Tabletkoffer. In den Fach- und Klassensälen der Orientierungsstufe sind interaktive Whiteboards mit Beamer fest installiert. Zwei Computerlabore und ein Multimediaraum sowie mehrere mobile Laptop-Beamer-Einheiten vervollständigen unsere Ausstattung. Die Schülerinnen und Schüler erlernen kompetenzorientiert den Umgang mit Medien. Der Umgang umfasst einerseits das Erlernen eines reflektierten und kritischen Nutzungsverhaltens andererseits werden technische Kompetenzen vermittelt, da diese häufig die Basis für eine kritische und reflektierte Nutzung sind.

Tabletfreundliche Schule

Das Gymnasium am Rittersberg begegnet der unaufhaltsam fortschreitenden Digitalisierung unter anderem mit dem Konzept der „Tabletfreundlichen Schule“. Digitale Endgeräte und Internet sind in der modernen Lebenswelt eine Selbstverständlichkeit geworden. Ohne den sicheren Umgang mit diesen läuft man Gefahr, der gesellschaftlichen Entwicklung hinterher zu hinken. Mit Blick auf Weiterbildung und Berufsleben sind Medienkompetenzen nicht nur elementar, sondern können auch zu Schlüsselqualifikationen werden. In unserem pädagogischen Konzept der „Tabletfreundlichen Schule“, das die Lehrplananforderungen berücksichtigt, möchten wir diese Kompetenzen nicht nur einzelnen Klassen vermitteln, sondern im Sinne der Bildungsgerechtigkeit allen Schülerinnen und Schülern eine gleiche Förderung ermöglichen. Mit dem stufenweise organisierten Einsatz von Tablets sowie anderen digitalen Medien gemäß unserem Nutzungsplan vermeiden wir Differenzen in der Medienkompetenz und damit auch die Ausweitung sozialer Diskrepanzen. Unsere Schule besitzt dazu mehrere Tabletkoffer in Klassenstärke, welche die Schülerinnen und Schüler, die kein eigenes mobiles Endgerät mitbringen, in ausgewählten Unterrichtsstunden bzw. -reihen nutzen können. Die Vorzüge der „Tabletfreundlichen Schule“ beginnen im Gegensatz zum Konzept der sogenannten „Tabletklasse“ schon bei der Anmeldung, denn eine oft schwere Entscheidung – ob Tabletklasse oder nicht – entfällt. Zudem erlaubt unser Konzept den Schülerinnen und Schülern, einen leichteren Schulranzen zu tragen, da Schulbücher auf dem eigenen Tablet genutzt werden dürfen. Natürlich werden die Bücher nicht abgeschafft und die Geräte werden nur dort eingesetzt, wo sie einen Mehrwert bilden. Durch die „Tabletfreundliche Schule“ wird es allen Schülerinnen und Schülern möglich, mit fundierter Medienkompetenz in die Oberstufe einzutreten.

Tabletkoffer

Der Umgang mit digitalen Medien ist in den Lehrplänen der Unterrichtsfächer vorgeschrieben. Dementsprechend werden die (schul-)eigenen, jederzeit schnell verfügbaren Tablets gezielt für bestimmte Inhalte eingesetzt. Der Einsatz erfolgt entsprechend des Nutzungsplans des Gymnasiums am Rittersberg, der sich ständig den neuen Herausforderungen anpasst und auch in unserem Medienkonzept verankert ist. In vielen Fächern werden Office-Anwendungen eingesetzt, geübt und zum Lernen genutzt. Weiterhin werden Online-Lernprogramme, Apps der Verlage und weitere fachspezifische Lern-Apps eingesetzt. Auch der Einsatz von Tutorials und anderen Videos wird durch die Tablets vereinfacht. Mit den Tablets ist ein individueller Zugriff auf digitale Ressourcen möglich und die Schülerinnen und Schüler können sich mit Hilfe der Geräte selbst digital organisieren.

Informatik und medienpädagogische Bildung

Informatik
Informatik

Bereits in der Orientierungsstufe erhalten alle Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Methodentrainings sowie in ITG (Informationstechnische Grundbildung), einen Unterricht ohne Noten, in dem sie in die Grundlagen des Umgangs mit den gängigen Computerprogrammen aber auch im verantwortungsvollen Umgang mit dem Internet geschult werden. In den folgenden Jahren wird aufbauend auf diesen Fähigkeiten der Fachunterricht verstärkt unter Einsatz von Laptops und Tablets durchgeführt. Interessierte können in der 9. und 10. Klasse einen zweijährigen Informatikkurs besuchen, der in der Oberstufe als Grund- oder Leistungskurs Informatik fortgesetzt werden kann.

Zusätzlich bietet die Schule in Zusammenarbeit mit der Polizei und Medienpädagogen Veranstaltungen für Schülerinnen und Schüler sowie Elternabende zum Thema an. Um für einen verantwortungsvollen Umgang mit digitalen Medien, dem Internet sowie der Nutzung von Smartphones zu sensibilisieren, finden regelmäßig Workshops zum Thema „Medienkompetenz macht Schule“ an unserer Schule statt. Durchgeführt werden diese kostenfreien Workshops in Kooperation mit dem Landesbeauftragten für Datenschutz Rheinland-Pfalz und vermitteln unter anderem folgende Inhalte:

  • Begriffsbestimmungen: Persönliche Daten, personenbezogene Daten, Datenschutz
  • Bedeutung und Verlust von Privatsphäre
  • Soziale Netzwerke: Möglichkeiten und Gefahren
  • Umgang mit Suchmaschinen
  • Apps und App-Berechtigungen
  • Möglichkeiten des Selbst-Datenschutzes

Unser Medienkonzept

Die Nutzung der digitalen Medien sowie der Umgang damit ist schon lange Bestandteil des Gymnasiums am Rittersberg Kaiserslautern. Sowohl die Kurzlebigkeit der Hard- und Software als auch die ständige Weiterentwicklung bzw. Innovationen in der medialen Welt stellen die Schule fortwährend vor neue gesellschaftliche Herausforderungen, vor sich immer schneller ändernden und komplexer werdenden Aufgaben. Es wird immer schwieriger die Schülerinnen und Schüler annähernd „up to date“ zu halten. Die Schule hat in diesem Anpassungsprozess gelernt, dass sie Konzepte sowie ihre Umsetzung aus eigener Kraft und deswegen besonders effizient sowie angemessen durchführen muss.
Alle Information dazu lesen sie in unserem Medienkonzept (vom 04.04.2022).

Digitale Kommunikation

Unsere Schule verwendet neben E-Mail und Homepage zusätzlich die App Sdui als Lern- und Kommunikationsplattform, womit alle Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräfte gemäß DSGVO sicher kommunizieren. Materialien können schnell und einfach über die Sdui-Cloud verteilt werden. Zugleich steht individuell jederzeit unter Einhaltung der Privatsphäre der aktuelle Stunden- und Vertretungsplan bereit. Auch Elternbriefe, wichtige Ankündigungen und mehr sind mit einem Klick erreichbar. Um das schulische Videosystem BigBlueButton bei Bedarf in voller Kapazität nutzen zu können, wurde das Gymnasium am Rittersberg im Sommer 2020 von der Stadt Kaiserslautern mit mobiler Glasfaser Infrastruktur („Mogli“) ausgestattet.