24. Februar 2016

Foodsharing – oder wie man kreativ kocht

Ein Drei-Gang-Menue – aus Resten gekocht! Dass dies gelingt und auch noch toll schmeckt, das hätte keiner der Schüler des 13er Leistungskurses Sozialkunde gedacht.

Auch der Berg aus nicht mehr gebrauchtem Essen hat alle überrascht. Gesammelt wurde in den eigenen privaten Kühlschränken und in kleinen Läden in der Innenstadt: im Asia-Laden, im türkischen Minimarkt, im Bioladen. Für die Idee Essen zu spenden, statt wegzuwerfen, konnten sich alle begeistern. Dass Produkte wesentlich länger genießbar sind, als das Mindesthaltbarkeitsdatum aufzeigt, hat sich bestätigt. Bestätigt hat sich auch, dass Restekochen kreativ ist und gemeinsam viel Spaß macht. Auch weil die Küche der VHS allen Ideen Raum und die passende Ausrüstung bietet. Ein bisschen wie bei einer Koch-Show. Nur hatten hier am Ende alle gewonnen.
(Ina Bartenschlager)
Lesen Sie auch den Artikel im Marktplatz Kaiserslautern:
Foodsharing_2016_02_24