14. September 2016

Schulgottesdienst für die neuen Fünftklässler

Hände sollten Brücken sein, denn sie sind ein Geschenk Gottes

so lautete das Thema, das in Lied, Text und Gebet am 31.8.2016 in der Kleinen Kirche beim alljährliche Begrüßungsgottesdienst für die neuen Fünftklässler gestaltet wurde. Beteiligt waren  Schulpfarrer Käfer, die Schüler des Gottesdienstprojektes mit Frau Göttel,  der Orientierungsstufenchor unter der Leitung von Frau Göbel, Herr Kurz am Klavier,  und Sebastian Jakob (10b) an Klavier und Orgel. Besonders einprägsam war dabei die Auslegung von Wiebke Oehler (13c) und Jacqueline Koob (13a ),  die die Kinder in die Frage, was unsere Hände bewirken können, mit einbezogen. Zum Schluss bekam jeder ein kleines Bildchen  als Erinnerung mit auf den Weg.

Sehr gefreut hat alle Beteiligten, dass Frau Dr. Dittberner, Herr Lücke und einige Lehrer den Gottesdienst mit uns feierten.