MENÜMENÜ

15. Februar 2018

Team Rittersberg spielt beim SCHOOLGAMES FINALE DEUTSCHLAND

Bei der Siemens AG in Stuttgart spielten am Freitag, dem 26. Januar 2018, über 100 SchülerInnen aus ganz Deutschland um den begehrten Titel „BUSINESS und MINT MASTER 2018“. Darunter auch zwei Teams vom Gymnasium am Rittersberg. Die besten Schulteams des Landes stellten ihre Fähigkeiten in den Bereichen Wirtschaft, Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik unter Beweis.

Gespielt wurde mit den Brettspielen BUSINESS MASTER und MINT MASTER. Die speziell für den Unterricht konzipierten Brettspiele ermöglichen SchülerInnen, den Lehrstoff für die Fächer Wirtschaft, Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik am Beispiel echter Unternehmen spielerisch zu verstehen. An über 2.500 Schulen in Deutschland und Österreich werden diese Spiele bereits erfolgreich im Unterricht eingesetzt. Zusätzlich zum reinen Wissenserwerb wird besonders die Sozialkompetenz durch das gemeinsame Spielen gefördert. Bei den teilnehmenden SchülerInnen war zu sehen, wie viel Spaß der Erwerb von Wissen machen kann, wenn die Methodik spielerisch und kreativ ist.

Durch die Teilnahme an einem Vorentscheid im Business Innovation Center in Kaiserslautern qualifizierte sich eine Gruppe der Klasse 10b an der Teilnahme und belegte in der Teamwertung BUSINESS MASTER Junior einen gelungenen Platz 3. Das BIC, vertreten durch Silvia Kick und Peter Guckenbiehl, hat die Gruppen bei der Teilnahme unterstütz und auf der Fahrt begleitet.

Aus dem MINT-Schwerpunkt des Gymnasiums am Rittersberg kämpfte hat eine Gruppe aus der Jahrgangsstufe 11 im Wettbewerb um den Titel MINT MASTER 2018. Aus dieser Gruppe konnte Jérome Thiery in der Einzelwertung aller teilnehmenden SchülerInnen einen erfolgreichen vierten Platz belegen. In der Team-Wertung wurde im MINT MASTER ebenso ein vierter Platz erreicht.

Unterstützt werden die SCHOOLGAMES von Sponsoren aus der Wirtschaft, die sich auf diese Weise bei der jungen Zielgruppe als mögliche Ausbildungspartner bekannt machen können. „Die Idee, wirtschaftliche Zusammenhänge spielerisch im Schulunterricht kennenzulernen, finden wir großartig und unterstützen deshalb SCHOOLGAMES“, bekräftigt Barbara Ofstad, Leiterin der Siemens Professional Education Deutschland. Die Siemens AG hat in diesem Jahr auch die Räumlichkeiten für die Austragung des Schulfinales zur Verfügung gestellt. Das Turnier fand direkt in der Siemens Niederlassung in Stuttgart statt. Die SchülerInnen hatten so die Gelegenheit auch einen direkten Einblick in eines der führenden deutschen Unternehmen zu erhalten.

 

Team BUSINESS MASTER Junior

Jakob Burger, Tim Grunau, Julian Kabs, Fisnik Sadiku, Robin Schröder, Daniel Stewart

Team MINT MASTER

Juliane Groß, Julian Lasai, Schmitt Josefa, Jérome Thiery, Niklas Wirsen, Lorenz Zöller

School Games