Sechs Planziele, 18 Maßnahmen

Clara Oberbeckmann, Studentin der TU Kaiserslautern, beschäftigt sich im Rahmen ihrer Bachelor-Arbeit im Studiengang Landschafts- und Freiraumentwicklung mit unserem Rittersberg-Schulhof. Für RBGreen stellte sie am 9.12. 2020 zunächst ihre Planziele und die Ideen und Maßnahmen vor, mit denen die Ziele umgesetzt werden könnten.

Festgehalten werden solche Ziele und Maßnahmen ebenso wie die vorausgehende Bestandsaufnahme und die Analyse der Stärken und Schwächen des Schulhofs und Chancen und Risiken für seine Neugestaltung auf einem großen Poster, wie es derzeit auch im Foyer ausgestellt ist. Auf Transparentpapier war dann die RBGreen- Initiative gefordert- kleine Teams entwarfen Ideen im Sinne der sechs Planziele: go green, Raum schaffen, Pausen gestalten, ein grüner Schulhof, dein Schulhof und lebendige Stadt. Eingezeichnet wurden Baumstämme zum Sitzen und Balancieren, Beete, Sitzecken, Rasenflächen und vieles mehr!

Weiterlesen

Mathematische Modellierungswoche im Februar 2020

Die Woche vom 09.02. bis zum 14.02. haben wir auf der Felix-Klein- Modellierungswoche in Traben-Trarbach verbracht. Diese von der TU Kaiserslautern unterstützten Modellierungswochen finden zweimal jährlich statt und Schüler und Schülerinnen der Oberstufe aus ganz Rheinland-Pfalz kommen zusammen, um miteinander Probleme aus dem Alltag mathematisch zu modellieren und zu lösen.

(mehr …)
Weiterlesen

Ein schulweiter MINT-Tag und alle machen mit!

Dies war das Ziel des MINT-Tages im Rahmen des 200jährigen Jubiläums der Schule. Schon im Vorfeld traten die Klassen 5-10 innerhalb der Jahrgangsstufen in einem Wettbewerb gegeneinander an. Jeder Jahrgang erhielt eine Aufgabenstellung aus einem anderen Fachgebiet der MINT-Fächer. Bei der unterhaltsamen Eröffnungsfeier in der Turnhalle vor der versammelten Schulgemeinschaft und den außerschulischen Workshop-Leitern von der TU Kaiserslautern, welche den MINT-Tag in dieser Form erst ermöglicht hatten, zeichnete dann der Schuldezernent, Herr Joachim Färber, die Siegerklassen aus: In Mathematik gewann die Klasse 5c, in NAWI die Klasse 6e, bei den Computeranwendungen die 7d, Biologie gewann die 8a, Physik die Klasse 9d und Chemie die Klasse 10d.

(mehr …)
Weiterlesen

Über das Vergessen lernen

In der Zeit nach dem schriftlichen Abitur  hat sich der Leistungskurs 13 (Bi2) mit dem gesellschaftlich allgegenwärtigen Thema der Alzheimer-Demenz auseinandergesetzt. Dabei wurden gesellschaftliche Aspekte und wissenschaftliche Methoden anhand historischer Herangehensweise berücksichtigt. Das Gehirn als das Zentrum der Informationsverarbeitung stellte dabei eines der zentralen Elemente dar und wurde in einem Präparationspraktikum anhand von Schweinegehirnen näher untersucht. Einen großen Dank geht an die TU Kaiserslautern für die Bereitstellung des  „Alzheimerkoffers“ mit 3D-Hirn-Modellen, Fertigpräparaten von Hirnschnitten alzheimerdementer und gesunder Mäuse sowie Film- und Audiomaterial.

Weiterlesen

Besuch der MINT-Gruppe 8 an der TU

Im Rahmen der Junior-Ingenieur-Akademie besuchen die Teilnehmer der MINT 8-Gruppe regelmäßig den Fachbereich EIT der TU Kaiserslautern. Auch in diesem Schuljahr stand dies am Mittwoch, dem 30. November, auf dem Plan. Von Mitarbeitern der TU erhielten sie Informationen zur Funktionsweise von Solarzellen und erfuhren, wie man sie zusammenschaltet. Damit das im Halbjahr 8/1 übergeordnete Thema „physikalische Formen der Energiegewinnung“ auch anschaulich klar wird, löteten sie unter Anleitung eine Reihenschaltung von Solarzellen. Ein kleiner Test zur Funktionsweise rundete den Besuch ab.

Weiterlesen

MINT-Workshops des Ada-Lovelace-Projekts

Die Sechtsklässler MINT-Mädchen hatten während eines Vormittags Gelegenheit, erste Programmierkenntnisse mit “Kara” zu erwerben. Aufbauend konnten sie ihre Fähigkeiten im Umgang mit Robotern vertiefen. Dabei wurden sie zum wiederholten Male von Mentorinnen des Ada-Lovelace-Projektes der TU Kaiserslautern zur Förderung von Mädchen in MINT-Berufen unterstützt. Das Rittersberg Gymnasium ist hier Kooperationsschule.

Weiterlesen